Starten der Power Eraser-Analyse über
Symantec Endpoint Protection Manager

Sie können Power Eraser ausführen, um persistente Bedrohungen auf einem einzelnen Computer oder einer kleinen Gruppe von Computern zu analysieren und zu erkennen.
Nachdem Power Eraser potentielle Risiken erkannt hat, zeigen Sie die Risiken an und legen fest, welche davon Bedrohungen sind. Power Eraser reparierte erkannte Bedrohungen nicht automatisch. Sie müssen Power Eraser manuell ausführen, um die als Bedrohungen ermittelten Risiken zu beheben. Sie können Power Eraser auch für eine bestimmte Bedrohung oder Bedrohungen ausführen, die von anderen Schutzfunktionen erkannt wurde. Power Eraser wird auf den Computern ausgeführt, die mit der Erkennung verknüpft sind.
Wenn Sie Power Eraser im Rootkit-Modus ausführen und die Meldung mit der Neustartoption auf dem Clientcomputer angezeigt wird, kann der Administrator oder Benutzer Power Eraser nicht abbrechen. Nach dem Neustart kann der Benutzer Power Eraser abbrechen, wenn die Richtlinie für Viren- und Spyware-Schutz es zulässt, dass Benutzer Scans abbrechen.
  1. Um die Power Eraser-Analyse über die Seite "Clients" in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    zu starten, wählen Sie auf der Seite
    Clients
    auf der Registerkarte
    Clients
    die zu analysierenden Computer aus.
    Wenn Sie viele Computer auswählen, beeinträchtigen Sie möglicherweise die Leistung des Netzwerks.
  2. Klicken Sie unter "
    Aufgaben
    " auf "
    Befehl auf Computern ausführen
    " und dann auf "
    Power Eraser-Analyse starten
    ".
  3. Legen Sie im Dialogfeld "
    Power Eraser wählen
    " fest, ob Sie Power Eraser im Rootkit-Modus ausführen möchten. Für den Rootkit-Modus können Sie die Neustartoptionen festlegen. Sie benötigen Administratorrechte, um Neustartoptionen festzulegen und einen Rootkit-Scan ausführt.
  4. Klicken Sie auf
    OK
    .
    Power Eraser wird auf den ausgewählten Computern ausgeführt. Auf der Registerkarte "
    Befehlsstatus
    " der Seite "
    Überwachung
    " können Sie den Befehl abbrechen.
  5. Um die Power Eraser-Analyse über das Protokoll "Computerstatus" in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    zu starten, klicken Sie in der Konsole in der Seitenleiste auf
    Überwachung
    und wählen Sie die Registerkarte
    Protokolle
    aus.
  6. Wählen Sie im Listenfeld "
    Protokolltyp
    " das Protokoll "
    Computerstatus
    " und klicken Sie dann auf "
    Protokoll anzeigen
    ".
  7. Wählen Sie die Computer, auf denen Sie die Power Eraser ausführen möchten, und wählen Sie "
    Power Eraser-Analyse starten
    " aus der Dropdown-Liste "
    Befehle
    ".
    Wenn Sie viele Computer auswählen, beeinträchtigen Sie möglicherweise die Leistung des Netzwerks.
  8. Klicken Sie auf "
    Starten
    ".
  9. Legen Sie im Dialogfeld "
    Power Eraser wählen
    " fest, ob Sie Power Eraser im Rootkit-Modus ausführen möchten. Für den Rootkit-Modus können Sie die Neustartoptionen festlegen. Sie benötigen Administratorrechte, um Neustartoptionen festzulegen und einen Rootkit-Scan ausführt.
  10. Klicken Sie auf
    OK
    .
    Power Eraser wird auf den ausgewählten Computern ausgeführt. Auf der Registerkarte "
    Befehlsstatus
    " können Sie den Befehl abbrechen.
  11. Um die Power Eraser-Analyse über das Protokoll "Risiko" in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    zu starten, klicken Sie in der Konsole in der Seitenleiste auf
    Überwachung
    und wählen Sie die Registerkarte
    Protokolle
    aus.
  12. Wählen Sie im Listenfeld "
    Protokolltyp
    " das Protokoll "
    Risiko
    " und klicken Sie dann auf "
    Protokoll anzeigen
    ".
  13. Wählen Sie die Risiken, für die Sie Power Eraser ausführen möchten. In der Spalte "
    Ereignis
    " wird möglicherweise eine Aufforderung zum Ausführen von Power Eraser angezeigt.
    Sie können Power Eraser für beliebige Risiken im Protokoll ausführen.
  14. Wählen Sie "
    Power Eraser-Analyse starten
    " über die Dropdown-Liste "
    Aktion
    " oder über die Spalte "
    Aktion
    ".
  15. Klicken Sie auf "
    Starten
    ".
  16. Legen Sie im Dialogfeld "
    Power Eraser wählen
    " fest, ob Sie Power Eraser im Rootkit-Modus ausführen möchten. Für den Rootkit-Modus können Sie die Neustartoptionen festlegen. Sie benötigen Administratorrechte, um Neustartoptionen festzulegen und einen Rootkit-Scan ausführt.
  17. Klicken Sie auf
    OK
    .
    Power Eraser wird auf den Computern ausgeführt, die mit den ausgewählten Risiken infiziert sind. Auf der Registerkarte "
    Befehlsstatus
    " können Sie den Befehl abbrechen.