Fehlerbehebung bei Berichterstellungsproblemen

Sie sollten die folgenden Informationen berücksichtigen, wenn Sie Berichte verwenden:
  • Zeitstempel einschließlich Clientscanzeiten werden in Berichten und Protokollen in der Ortszeit des Benutzer's angegeben. Die Berichterstellungsdatenbank enthält Ereignisse in UTC-Zeit (Universal Time Coordinated, früher auch GMT genannt). Wenn Sie einen Bericht erstellen, werden die UTC-Werte in die Systemzeit des Computers, auf dem Sie die Berichte anzeigen, umgewandelt.
  • Wenn verwaltete Clients sich in einer anderen Zeitzone als der Management-Server befinden und Sie die Filteroption "
    Bestimmte Daten festlegen
    " verwenden, werden u. U. unerwartete Ergebnisse angezeigt. Die Richtigkeit der Daten und der Zeitangaben sowohl auf dem Client als auch auf dem Management-Server können davon betroffen sein.
  • Wenn Sie die Zeitzone auf dem Server ändern, loggen Sie sich von der Konsole aus und wieder ein, damit die richtigen Zeitangaben in den Protokollen und Berichten angezeigt werden.
  • In einigen Fällen stimmen die Berichtsdaten nicht vollständig mit den Daten in Ihren Sicherheitsprodukten überein. Dieser Mangel an Übereinstimmung tritt auf, weil die Berichterstellungssoftware Sicherheitsereignisse zusammenfasst.
  • Sie können SSL mit den Berichterstellungsfunktionen für erhöhte Sicherheit verwenden. SSL stellt Vertraulichkeit, die Integrität Ihrer Daten und Authentifizierung zwischen dem Client und dem Server zur Verfügung.
  • Informationen zu Risikokategorien in Berichten erhalten Sie auf der Website von Symantec Security Response. Bis die
    Symantec Endpoint Protection Manager
    -Konsole diese Informationen abrufen kann, wird für alle von Ihnen generierten Berichte der Wert "Unbekannt" in den Feldern für die Risikokategorie angezeigt.
  • Die Berichte, die Sie generieren, geben ein genaues Abbild der gefährdeten Computer in Ihrem Netzwerk. Die Berichte basieren auf Protokolldaten, nicht auf Daten der Windows-Registrierungsdatenbank.
  • Wenn bei der Ausführung von Berichten mit großen Datenmengen Datenbankfehler auftreten, müssen Sie möglicherweise die Zeitüberschreitungsparameter für die Datenbank erhöhen.
  • Wenn CGI- oder Prozessabbruch-Fehler auftreten, verwenden Sie andere Zeitüberschreitungsparameter.
  • Wenn Sie Loopback-Adressen auf dem Computer deaktiviert haben, werden die Berichterstellungsseiten nicht angezeigt.